Anzeige
Produktion

ARD-Mediathek-Serie "Asbest" abgedreht

In Berlin wurde jetzt die Serie "Asbest" über ein junges Fußballtalent, dessen Karriere durch einen Raubüberfall ein jähes Ende findet, abgedreht. Kida Khodr Ramadan hat die Pantaleon-Produktion, die für die ARD-Mediathek entsteht, nach einem Drehbuch von Juri Sternburg inszeniert.

Jochen Müller03.06.2022 07:00
Am Set von "Asbest" (v.l.n.r.): Elena Erbenich (Producerin Pantaleon Films), Carolin Haasis (ARD Degeto), Katja Eichinger (Koproduzentin), Frank Kusche (Produzent Pantaleon Films), Kirsten Niehuus (MBB), Kida Khodr Ramadan (Regie), Juri Sternburg (Autor), Simon Dat Vu (Kamera), Oliver Zeller (MBB)
Am Set von "Asbest" (v.l.n.r.): Elena Erbenich (Producerin Pantaleon Films), Carolin Haasis (ARD Degeto), Katja Eichinger (Koproduzentin), Frank Kusche (Produzent Pantaleon Films), Kirsten Niehuus (MBB), Kida Khodr Ramadan (Regie), Juri Sternburg (Autor), Simon Dat Vu (Kamera), Oliver Zeller (MBB) ARD Degeto/Pantaleon Films/Mirza Odabasi, 2022
Anzeige