Anzeige
Kino

Premiere für NRW-Kinokongress in Köln: "Kino als Spielraum"

Mehr als 100 Teilnehmer verzeichnete die Film- und Medienstiftung NRW bei ihrem ersten NRW-Kinokongress unter dem Motto "Das Kino vom Morgen". Bei der Veranstaltung, die im Vorfeld der Verleihung der Kinoprogramm-Preise in Köln stattfand, diskutierten Branchenvertreter unter anderem über die Herausforderungen durch die Digitalisierung und über Marketingkonzepte, insbesondere für Arthousekinos.

jl25.11.2011 13:44
Ein erfolgreicher erster NRW-Kinokongress: Gastgeberin Petra Müller (2. v. l.), umgeben von den hochkarätigen Teilnehmern an den
Diskussionsrunden, die der Frage nachspürten, was das Kino leisten muss, wenn es in der Zukunft bestehen will
Ein erfolgreicher erster NRW-Kinokongress: Gastgeberin Petra Müller (2. v. l.), umgeben von den hochkarätigen Teilnehmern an den Diskussionsrunden, die der Frage nachspürten, was das Kino leisten muss, wenn es in der Zukunft bestehen will

HDF

-Chef Thomas Negele
, Mitinitiator des Kinokongresses, konnte in seinem Schlussvortrag sogar Neuheiten verkünden. Demnach soll in Hanau erstmals ein Kinokassensystem erprobt werden, mit dem der Zutritt zur Vorstellung per Online- oder Mobile-Ticketing und ohne die Verpflichtung zur Ausgabe eines SPIO-Tickets möglich wird. Es sei vorrangig, den Besuchern einen möglichst guten Service beim Ticketkauf zu bieten. "Der Kunde möchte eben auch gern ...

Anzeige