Anzeige
Kino

Regiepreis "Metropolis" vergeben

Zum achten Mal ist am vergangenen Wochenende in der HFF München der Deutsche Regiepreis "Metropolis" vergeben worden. Ausgezeichnet wurden (v.l.n.r.): Marcos Kantis (beste produzentische Leistung für "Styx"), Susanne Wolff (Beste Schauspielerin für "Styx"), Wolfgang Fischer (Beste Regie Kinofilm für "Styx"), Hans Block und Moritz Riesewieck (Beste Regie Dokumentarfilm für "The Cleaners"), Joya Thome (Beste Regie Kinder-/Jugendfilm für "Königin von Niendorf"), Margarethe von Trotta (Ehrenpreis für das Lebenswerk), Susan Gordanshekan (Beste Regie Nachwuchs für "Die defekte Katze"), Claudia Gladziejewski (Beste redaktionelle Leistung von "Die Geheimnisse des schönen Leo" und "Lux - Krieger des Lichts"), Umut Dag (Beste Regie Fernsehfilm für "Das deutsche Kind"), Sascha Alexander Gersak (Bester Schauspieler für "Gladbeck" und "Somewhere in Tonga") sowie Katharina Ost (Bestes Kostümbild für "Die kleine Hexe"). Nicht im Bild: Christian Schwochow, der für "Bad Banks" in der Kategorie "Beste Regie TV-Serie/Serienfolge" ausgezeichnet wurde. Foto: Christof Arnold (PR-Veröffentlichung).

Jochen Müller05.11.2018 10:19
Christof Arnold
Anzeige